Spielbankabgabe

spielbankabgabe

(1) Der Spielbankunternehmer ist verpflichtet, an das Land eine Spielbankabgabe zu entrichten. Die Spielbankabgabe ist nach Maßgabe des Haushaltsplans. 2 Abs. 5 des Berliner SpielbankG bzw. § 6 Abs. 1 der SpielbankVO Die hieraus erzielten Einnahmen werden daher mit der Spielbankabgabe nicht. Die Spielbankabgabe beträgt 50 Prozent des einen Freibetrag von 1 Million Euro übersteigenden Bruttospielertrags einer Spielbank. Bruttospielertrag ist im. spielbankabgabe

Video

Dein Geld 2017!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

1Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *